Zwei Bücher in einer Empfehlung? Ja! Weil sie zusammengehören, wenngleich jedes Buch seine eigene Geschichte schreibt und auch unabhängig voneinander gelesen werden kann.

Innerhalb von 1,5 Jahren haben Vater und Tochter Müller-Braun als Autorenduo zwei spannende Krimis auf den Weg gebracht, die ein Sehnen nach mehr hervorrufen, wenn man beide Bücher durch hat.

In beiden Krimis geht es um Morde, die sich in und um Frankfurt / Main ereignen und die zwar nicht direkt mit der Eintracht aus Frankfurt zu tun haben aber die Eintracht eine wichtige Rolle spielt. Nicht nur, weil Severin, einer der Hauptpropagandisten, sondern auch weil Lydia, Severins Freundin, als stellvertretende Pressesprecherin der Eintracht in unmittelbarem Kontakt zur Fußballperle am Main steht.

Beide Fälle sind überaus spannend geschrieben. Startend mit den Spieltagen grandioser Eintracht-Siege aus der jüngsten Vergangenheit, haben die Geschichten immer auch eine Verbindung zur Fußballszene im Allgemeinen aber natürlich auch zur Szene rund um die Eintracht im Speziellen. So bekommt man im ersten Teil einen kleinen Einblick in die Frankfurter-Ultra-Szene, im zweiten Teil ist die sexistische Diskriminierung im Fußball Auslöser für so manche fatale Emotion. In beiden Fällen bekommt man Einblick in die Geschichte der Frankfurter Eintracht und man bekommt ein Gefühl, was es bedeutet ein Eintracht-Fan zu sein und mit welchem Enthusiasmus so mancher Eintrachtler sein Leben eben diesem Verein 'opfert'.

Man muss kein Eintracht-Fan sein, um diese Krimis gerne zu lesen. Aber wenn man es ist, dann wird man sie lieben. Und wenn man dann auch noch tatsächlich aus Frankfurt oder dem Rhein/Main-Gebiet stammt oder zumindest dort lebt, dann sind diese Krimis ein absolutes Muß.

Für mich sind Dana Müller-Braun und Ulrich Müller-Braun mit ihren Eintracht Frankfurt Krimis legitime Nachfolger von Andreas Franz' Julia Durant oder Peter Brandt Reihe.

Zuletzt geändert: 26. Januar 2021

Der offizielle Klappentext:

Das Auge des Adlers: 19. Oktober 2018: Während die Eintracht geben Fortuna Düsseldorf zaubert und Luka Jović fünf Treffer zum 7:1 beisteuert, überschlagen sich im Bauch der Arena die Ereignisse. Sportredakteur Severin, in einem früheren Leben aktiv bei den Hools der Eintracht Eagles, folgt einem auffälligen Ordner bis in die Tiefgarage, wird dort Zeuge zweier Morde und selbst schwer verletzt. Lydia, stellvertretende Pressesprecherin der SGE und eine alte Freundin Severins, findet kurz darauf einen Sprengsatz an der Fankurve. Als der Verdacht auf Severins Freund Mic fällt, bittet er Lydia um Hilfe. Schnell geraden die beiden in einen Sog aus Intrigen, Verrat und weiteren Morden - und vor allem Severin wieder tiefer hinein in die Szene. Als sie selbst ins Visier des Täters rücken, beginnt ein gefährlicher Wettlauf gegen die Zeit. Nevenkitzel für Eintracht-Fans - mit viel Stadion-Atmosphäre und Spannung bis ins überraschende Finale!

Nachspielzeit: Sportredakteur Severin recherchiert zu einer europaweit aktiven Wett-App und gerät dabei ins Visier türkischer Behörden. Nur durch Hilfe der Frankfurter Eintracht und ihrer Pressesprecherin Lydia Heller gelingt eine Rückholaktion nach Deutschland. Kaum zurück - die Fans liegen sich nach einem 5:1 über die Bayern freudetrunken in den Armen -, behauptet die Mitarbeiterin eines Catering-Unternehmens im VIP-Bereich der Arena sexuell bedrängt worden zu sein. Als der mutmaßliche Täter nur eine Woche später tot an der A661 aufgefunden wird, gerät die Mitarbeiterin unter Tatverdacht und Lydia in Erklärungsnot. Was sie nicht wissen kann: Severin bekommt in der Nacht zuvor ein seltsames Eintracht-Rätsel per SMS, dessen Lösung den Mord hätte verhindern können! Und die nächste tödliche Aufgabe wartet bereits ...

Empfohlen von

Informatiker und neuerdings Inhaber eines Buchladens...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.